Integrationskurse

Wenn Sie in Deutschland leben möchten, sollten Sie Deutsch lernen. Das ist wichtig, wenn Sie Arbeit suchen, Anträge ausfüllen müssen oder neue Menschen kennen lernen wollen. Seit Oktober 2015 sind Integrationskurse für Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea offen.
Jeder Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Insgesamt dauert er 660 Stunden.

Stundenplan der Kurse

  • Basiskurs (300 Stunden=12 Wochen)
  • Aufbaukurs (300 Stunden=12 Wochen)
  • Orientierungskurs (60 Stunden)

Der Unterricht findet jeweils montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 12:50 Uhr statt.

Anmeldung
Am besten melden Sie sich persönlich in unserem Büro bei Frau Lanig-Herold an: Wir helfen Ihnen, den Antrag auf einen Teilnahme-Berechtigungsschein zu stellen. Bitte bringen Sie Ihren Pass/Ausweis mit.

Unsere Integrationskurse werden gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Prüfungen
Seit dem 1. Juli 2009 gelten neue Bestimmungen für den Abschluss der Integrationskurse. Am Ende des Kurses legen Sie zwei Prüfungen ab:

  • Sprachprüfung Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) auf Niveau A2 oder B1
  • Prüfung im Orientierungskurs

Sie können bei uns auch ohne Integrationskurs Prüfungen ablegen,
wenn Sie Sprachkenntnisse für die Einbürgerung nachweisen müssen.
Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin mit Frau Lanig-Herold.

Weitere Informationen zu den Prüfungen finden Sie hier auf den Seiten des BAMF.